von

Niklas Jung

Veröffentlicht am

May 16, 2019

Tags

Content Distribution, Content Marketing, Content-Strategie

Der Kampf um Aufmerksamkeit wird immer intensiver. Ein immer stärker werdender Wettbewerb führt dazu, dass Content immer spannender, kreativer, innovativer und nahezu sensationell sein muss.


Der Content-Schock

Konsumenten der westlichen Welt werden täglich mit mehr als 500 Werbeeindrücken bespielt – relativ konservativ geschätzt. Als Werbeempfänger stehen wir daher kurz vor der Information Overload. Das menschliche Gehirn und die Aufnahmefähigkeit kommen irgendwann an ihre Grenzen, und dann wird nach bestimmten Schlüsselreizen gefiltert. Dies führt dazu, dass bereits heute 60 Prozent der Konsumenten von Unternehmen erstellten Content als immer weniger relevant, gar als überflüssig empfinden.

 

Natürliche Schlüsselreize:

  • Erotische Bilder
  • Kinder (Kindchenschema)
  • Gesichtselemente & Mimik
  • Kognitive Reize (Gegensätze & Provokationen)

 

Erlernte Schlüsselreize:

  • Kulturelle Reize
  • Erlernte Schemata (z.B. Milka-Schokolade – Farbe & Bild)
  • Symbolik

 

Dieser angeborene Auslösemechanismus wird von Werbetreibenden aufgegriffen, um den Konsumenten auf Werbebotschaften und Produkte aufmerksam zu machen. Doch was können Sie tun, wenn Ihr Content trotz aller Mühe in der Kreation nicht die gewünschten Resultate bringt?  Einfach (noch) mehr in Content investieren?

 

 

Relevanz und Content-Qualität

Immer mehr Content kann nicht die einzige Antwort sein. Des Pudels Kern ist Relevanz – denn nur wer für seine Zielgruppe relevant ist, findet auch in einer immer lauter werdenden Welt Gehör. Die Identifikation von Kernthemen, die die Zielgruppe wirklich bewegen, steht dabei an erster Stelle.

Investieren Sie lieber einige Arbeitsstunden mehr in einen Blogbeitrag oder ein Whitepaper, dessen Inhalt Ihrer Zielgruppe wirklich Mehrwert bietet, anstatt „einfach mal wieder etwas zu veröffentlichen“.

Anschaulich sichtbar wird diese Herausforderung bei Menschen, die durch ihr Handy scrollen, ohne den Finger auch nur ein einziges Mal zu stoppen – als würden sie nie auf etwas stoßen, dass sie wirklich interessiert. Das ist aber nicht der Fall. Sie stoßen auf vieles, das sie interessiert, aber sie haben die Information vielleicht schon beim Scrollen aufgegriffen oder kennen den Inhalt schon aus einem anderen Kontext. Daher gibt es neben der Relevanz noch zwei weitere Aspekte, die Qualität ausmachen: Aktualität und Neuigkeitswert. Wenn Sie diese drei Aspekte kontinuierlich berücksichtigen, stehen die Chancen gut, nachhaltiges Interesse an Ihrer Marke und eine langlebige Kundenbeziehung zu schaffen.

 

 

Content Distribution – der Schlüssel zum Erfolg

Es gibt in der digitalen Welt viele Content-Perlen, die mit Aufwand und Verstand kreiert wurden. Leider nutzt aber auch heute noch nicht jeder Marketer alle ihm zur Verfügung stehenden Kanäle, um diese Inhalte der Zielgruppe zugänglich zu machen. Oft erfolgt die Vermarktung auch nach Schema F: Eine Distributionsstrategie für jeden Content. Dadurch erreichen die Inhalte mitunter erhebliche Teile der Zielgruppe nicht. Daher sollte im Rahmen der Kampagne neben der Generierung des Contents mindestens genauso so viel Zeit und Mühe in dessen Vermarktung investiert werden.

Als Grundlage kann das Konzept der integrierten Kommunikation – also eine zeitlich, formell, inhaltlich, geographisch und organisatorisch abgestimmte Kommunikationsstrategie, deren Maßnahmen über alle Kanäle hinweg aufeinander abgestimmt sind, dienen.

Das sogenannte PESO-Modell bietet einen guten Überblick über die Möglichkeiten, die Ihnen in der Content Distribution zu Verfügung stehen:

 

Das PESO-Modell

Content Distribution Abbildung des PESO-Modells

 

Sie möchte mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Inhalte optimal distribuieren? Dann laden Sie sich unser neues Whitepaper herunter: Content Distribution – Leitfaden zur Generierung und Vermarktung relevanter Inhalte.

Whitepaper Content Distribution

 

Die Kapitelübersicht:
  • Content Marketing und Distribution gehen Hand in Hand
  • Roadmap für die Distribution: die Customer Journey
  • Aus der Masse hervorstechen: Eine Frage der Qualität
  • Die richtige Distributionsstrategie (PESO)
    • Das PESO-Modell
    • Modellieren eines Content Funnels
  • Content-Optionen entlang des Marketing-Funnels
    • Basics der Content-Distribution
    • Der richtige Content zum richtigen Zeitpunkt
    • Lead Nurturing
  • Case: Jaguar – volle Energie für den Automotive-Content der Zukunft

 

Go back to blog list

Do get in touch