Martina-Guckeisen

von

Martina Guckeisen

Veröffentlicht am

October 19, 2018

Tags

“Learning by doing” ist ja grundsätzlich ein gutes Prinzip. Kann gut gehen – oder auch nicht.... Aber nicht nur deshalb verfolgen wir bei LEWIS ein anderes (ok, noch ein zusätzliches...) Prinzip: Uns ist wichtig, dass alle Kollegen auch strukturierte Anleitung bekommen, damit sie ihre Arbeit gut und richtig machen. Nichts Besonderes? Vielleicht nicht – aber dennoch setzen wir noch einen drauf: Wir kümmern uns um regelmäßige Trainings, die den Mitarbeitern zum einen für die operative Arbeit das notwendige Know-how vermitteln, sie aber auch über übergreifende, mehr „high-level“ Themen informieren sollen, die im weiteren Verlauf ihre Karriere immer wichtiger werden.


Vor einiger Zeit hat LEWIS bereits RISE ins Leben gerufen. Ein Programm, bei dem in den letzten Runden vor allem Mitarbeiter in Führungspositionen ein umfassendes Programm durchlaufen haben zu den Themen Mitarbeiterführung und Kundenbetreuung. Ich habe es im Januar selbst mitgemacht und war begeistert. Vor allem, weil die Trainer selbst hauptsächlich LEWIS-Kollegen aus aller Welt sind, die die Theorie mit eigenen Erfahrungen und persönlichen Tipps bereichern.

Erfahrungen und Wissen der „alten Semester“ abzapfen, so könnte man es auch beschreiben, wie unser Ansatz hier in München läuft. Regelmäßig gibt es Sessions zu allem, was PR-Berater brauchen – angefangen von Schreibtrainings über Konzepterstellung, Budgetkalkulation, Präsentationstrainings, Zeitmanagement, Persönlichkeit, richtig Bewerbungsgespräche führen, Reporting und Controlling, Storytelling, die Aufgaben einer Führungskraft, bis hin zur Beantwortung der Frage: Woran muss man denken, wenn ein Pitch ansteht. Dabei zeigte sich bisher immer, dass die Junioren vor allem von den Erfahrungen der Seniors am meisten profitieren. Und natürlich machen die Geschichten aus dem wahren Leben – skurrile, gut gelungene aber auch vor allem lustige – die ein- bis zweistündigen Runden extremst kurzweilig.

Auch bei neuen Services, die LEWIS bietet, sorgen wir dafür, dass alle einen Überblick bekommen, damit sie wissen, was wir unseren Kunden über PR hinaus anbieten können. Beispiel die Gründung von LEWIS Pulse. Denn damit hat LEWIS das Portfolio um einiges erweitert.

Für mich als Trainingsbeauftrage ist es immer wieder schön zu hören, wenn die Kollegen das Feedback geben, wie hilfreich diese Trainings sind. Und natürlich zu sehen, wie sie umsetzen, was sie von uns alten Hasen abgeguckt und übernommen haben und damit wachsen. Regelmäßig fragen wir auch ab – entweder alle Mitarbeiter oder gezielt die Teamleiter – wo Bedarf besteht. Und natürlich werden alle Themen regelmäßig wiederholt, damit wirklich jeder die Chance hat, daran teilzunehmen.

Unser Trainingsprogramm wächst kontinuierlich weiter. Und zwar nicht nur hier bei uns in München: Viele unserer Standorte haben natürlich auch ihre Experten und agieren ähnlich wie wir. Und ich freue mich, dass immer mehr Kollegen als Trainer mit aufspringen wollen, die Themenliste wird auch länger und länger. Der große Plan ist aber, standortübergreifend ein gemeinsames Trainingsprogramm aufzustellen. Die ersten Projekte laufen bereits. Vorteile: gegenseitig von Erfahrungen und Know-how profitieren, Wissen für alle zur Verfügung zu stellen und durch übergreifende Trainings noch besser mit anderen Büros verknüpft zu sein. Denn wir sprechen nicht nur von Deutschland mit München, Frankfurt und Düsseldorf, sondern von der ganzen CEE-Region (Zentral- und Osteuropa) – und more to follow….

Neugierig geworden und Lust bekommen, von und mit uns zu lernen? Offene Stellen gibt es hier– und auch über Initiativbewerbungen freuen wir uns!

Go back to blog list

Do get in touch