Rafael Rahn

von

Rafael Rahn

Veröffentlicht am

October 18, 2018

Tags


Ferrero gilt in der Branche seit Jahren als ein Verfechter der klassischen Massenwerbung. Wer sich kreativ austoben will, hatte bei Ferrero einen schweren Stand. Ob Milchjiper, Frühstückszerealien oder Piemont-Kirsche – die Ferrero-Werbung bewegte sich in den letzten Jahrzehnten häufig am Rande des Ertragbaren. Das soll sich jetzt ändern. Ferrero entdeckt den user-generated Content für sich und will mit einer Content Marketing Kampagne durchstarten. Für den Brand Nutella sucht Ferrero in seiner aktuellen Kampagne authentische Geschichten, die in die klassische Werbung zurückfließen sollen. Sicherlich ein mutiger Schritt für Ferrero, doch wie man wirklich kreatives Content Marketing betreibt, zeigt die US-amerikanische Restaurantkette Chipotle. Das mexikanische Grillrestaurant geht mit seiner Content Marketing Strategie neue Wege. Herzstück der Kampagne ist eine selbstproduzierte Comedyserie, die über das Streamingportal Hulu ausgestrahlt wird. ‚Farmed and Dangerous’ ist eine satirische Serie, die zeigt, wie Agrarökonomen auf perfide Weise ihre Profite steigern wollen. Der Plot ist schnell erzählt: Um Geld für teures Mastfutter für Kühe zu sparen, entwickelt die fiktive Firma Animoil mit PetroPellet ein Tierfutter auf Erdölbasis. Leider hat das Produkt eine unvorhergesehene Nebenwirkung: Ab und an explodiert eine Kuh. Und so nimmt die Satire ihren Lauf. Die Filme machen einfach Spaß und sind in einer umfassenden Content Marketing Strategie eingebettet. So wird die Soap durch ATL- und BLT-Maßnahmen flankiert. Allein die Facebook-Fangemeinde wuchs binnen weniger Tage auf über 40.000 an. Vier Folgen sind geplant und werden seit Mitte Februar ausgestrahlt.

 

Go back to blog list

Do get in touch