Unternehmen

Gigaset

Büro

Deutschland

Branche

Content Marketing, Creative Design, Produktlaunch, Social Media, Video

Disziplin

B2C

Wie Gigaset den Smartphone-Markt mit heimischer Herstellungsmagie aufmischt


In einem nahezu gesättigten Smartphone-Markt, der von Major-Playern dominiert wird, hat Gigaset im Mai 2019 drei neue Einsteiger-Produkte – GS100, GS180 und GS185 – vorgestellt. Die Zielgruppe: Preisbewusste, designorientierte Konsumenten, die dennoch auf leistungsfähige Technologien nicht verzichten wollen. Um neben all den anderen Anbietern herauszustechen, entwickelte LEWIS eine integrierte Kampagne über einen klassischen Produkt-Launch hinaus mit folgenden Zielen: 

  • Die Produkte und ihre jeweiligen Besonderheiten vorstellen
  • Positionierung des traditionellen deutschen Technologieunternehmens Gigaset als führend in der Industrie 4.0, in dessen Produktionsstätten Menschen und Roboter erfolgreich zusammenarbeiten
  • Positionierung des Gigaset GS185 als erstes Smartphone, das vollständig in Deutschland hergestellt wird

Mit dem Premium-Modell GS185 wird wieder ein Mobiltelefon komplett in Deutschland produziert und trägt das Siegel „Made in Germany“. Dies durfte jedoch wortwörtlich so nicht kommuniziert werden.

 

Unsere Mission:

LEWIS entwickelte eine integrierte Kampagne, bei der jeder Kanal einen anderen Fokus hatte:

  • Medien: Positionierung von Gigaset als Traditionsunternehmen, das sich in der Ära der Industrie 4.0 erfolgreich gewandelt hat.
  • Soziale Medien: Vorstellen der Produkte und ihrer wichtigsten Funktionen auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube. Bezahlte Aktivitäten innerhalb der Zielgruppe wie z.B. “Late Adaptors” und Vielreisende.

Vor dem offiziellen Markt-Start wurden Teaser über Social Media-Kanäle mit den neuen Produkten lanciert. LEWIS erstellte hierzu sämtliche Visuals. Zum Launch gab es eine Pressekonferenz, eine offizielle Pressemitteilungen und Werbeaktionen über Social Media Kanäle. Ein Video zum Premium-Modell GS185 rundete die Kampagne ab.

Ein wichtiger Impuls für die Kampagne war die Besichtigung des Gigaset-Werks in Bocholt für Journalisten von Wirtschafts-, Technologie-, Tages- und Regionalmedien sowie Bloggern und Rundfunkjournalisten. Die Journalisten begleiteten die GS185 Produktionslinie und erlebten damit “Industry 4.0” hautnah.

Die Online-Kampagne startete damit, die relevantesten Zielgruppen zu identifizieren, um diesen dann auf sie abgestimmte Bilder und Videos auszuspielen, die die markanten Merkmale jedes Smartphones hervorheben.

Neben der klassischen Produkteinführung der Smartphones wurde auch das Siegel “Made in Germany” von den Medien aufgegriffen – ohne dass das Team den Slogan in Pressematerialien wortwörtlich genutzt hat. Der Slogan selbst oder ähnlicher Wortlaut war in 75% der erschienenen Coverage bereits Teil der Überschrift. Die Artikel behandelten dann ausführlich den Werksbesuch und den Aspekt “Industrie 4.0”. Ein echter Coup: Die dpa verfasste gleich drei Artikel zum Produkt-Launch an sich, dem Werksbesuch und einen Testbericht. Damit erzielte Gigaset eine enorme Präsenz in regionalen und lokalen Zeitungen sowie Wirtschafts- und Tech-Medien, nationalen Radio- und Fernsehsendern.

 

Ergebnisse:

Bis Mitte August erzielte die Kampagne:

2.100

Artikel, davon die Hälfte innerhalb der ersten 24 Stunden nach Launch

8.500.000.000

Reichweite

12.000.000

Impressions über Social Media Kanäle

300.000

Video-Aufrufe

Do get in touch