Katrin-Osburg

von

Katrin Osburg

Veröffentlicht am

October 27, 2018

Tags

Public Relations


Fünf Tipps für die richtige Agenturwahl

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit fördert den Geschäftserfolg – keine Frage! Der US-amerikanische Unternehmer Henry Ford hat die Wirkung von PR einmal so beschrieben: „Enten legen ihre Eier in der Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.“ Versuchen die meisten Unternehmen ihre PR anfangs noch In-House, quasi nebenher, zu übernehmen, gelangen sie mit zunehmendem Wachstum an den Punkt, an dem sie auf professionelle Unterstützung angewiesen sind. Die Suche nach einer passenden PR-Agentur, die das lautstarke Gackern übernimmt, erweist sich dabei oftmals schwieriger als erwartet. Wie soll man sich im Dschungel – pardon Hühnerstall – der Agenturen zurechtfinden? Nachfolgend fünf Tipps, wie Sie den richtigen Partner finden:

1. Referenzen: Auf Know-how und Erfahrungen achten! 

Sie suchen nach PR-Profis, die über Erfahrungen, Kontakte und Kenntnisse in Ihrer Branche verfügen? Dann werfen Sie einen Blick auf die Referenzliste. Hat die Agentur zuvor bereits ähnliche Kampagnen in derselben Branche realisiert, ist das der beste Erfolgsindikator. Lassen Sie sich Referenzbeispiele genau erläutern und achten Sie darauf, wie es gelang, Themen und Köpfe in den Medien zu platzieren. Ein weiteres Indiz für die Qualität einer Agentur sind Rankings wie etwa Pfeffers PR-Agentur-Ranking des PR Journals oder branchenübliche Auszeichnungen wie die European Excellence Awards.

2. Innovationsfreude: Top oder Flop?

Prüfen Sie, ob die Agentur, die Sie ins Auge gefasst haben, in Sachen Social Media Vorreiter oder lediglich Mitläufer ist. Soll heißen: Sind Foursquare, Augmented Reality oder Pinterest geläufig oder böhmische Dörfer? Kommunikationskanäle für PR unterliegen einem stetigen Wandel. Was heute im Trend liegt, kann morgen vergessen sein. Eine PR-Agentur sollte sich deshalb stets auf der Höhe der Zeit befinden und neue Online-Tools sowie -Plattformen auf dem Radar haben. Werfen Sie außerdem einen Blick darauf, wie die Agentur Social Media für die Kommunikation mit der eigenen Zielgruppe nutzt. Gibt es einen lesenswerten Unternehmensblog oder eine gut besuchte Facebook-Seite, dann sind Sie an der richtigen Adresse.

3. Internationalität: PR so effizient wie möglich

Auch wenn Sie zu Beginn der Zusammenarbeit möglicherweise lediglich Bedarf an nationaler PR-Unterstützung haben, sollten Sie langfristig denken und auf eine Agentur setzen, die Sie bei Ihren Expansionsplänen unterstützen kann. Dafür müssen PR-Leistungen weltweit verfügbar sein. Prüfen Sie daher, ob die Agentur in den für Sie wichtigen Märkten operiert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie profitieren von einer durchgehenden PR-Methodik, einem einheitlichen Reporting und zahlreichen Synergien im Tagesgeschäft.

4. Services: Vielfalt ist Trumpf!

Nehmen Sie das Service-Portfolio Ihrer zukünftigen Agentur genau unter die Lupe. Denn: PR ist mehr als nur Pressearbeit. Am besten sind Sie mit einem Full-Service-Dienstleister aufgestellt, der neben Public Relations auch andere wichtige Bereiche wie Blogger Relations, Krisen-PR, Event Management, interne Kommunikation, Marketing Services oder SEO abdeckt. Damit ersparen Sie sich viel Zeit und Mühe und müssen nicht mehrere Agenturen parallel beschäftigen – eine fürs Umsetzen der PR-Kampagne, eine fürs Produzieren des Video-Podcasts, eine fürs Erstellen des Kundennewsletters…

5. Team: Stimmt die Chemie?

Bleibt das Team. Was nützt die beste Agentur mit den umfangreichsten Services und Erfahrungen, wenn die Chemie zwischen Kunde und Berater nicht stimmt? Um herauszufinden, ob man gut zusammen passt, sollten Sie sich Zeit nehmen und Ihr zukünftiges PR-Team treffen. Hören Sie dabei auf Ihr Bauchgefühl: Haben Sie es mit sympathischen Typen oder einem Käfig voller Paradiesvögel zu tun? Vertrauen und Glaubwürdigkeit sind für eine langfristige und erfolgreiche Partnerschaft essentiell. Doch auch umgekehrt sollten Sie auf eine gute Beziehung bedacht sein. Betrachten Sie Agenturmitarbeiter als externe PR-Kollegen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Geschäftsziele zu erreichen. So gelingt das Gackern am besten.

 

WE DO. Public Relations

 

Go back to blog list

Do get in touch