Skip to main content
TEAM LEWIS LEWIS

von

Sebastian Vonderau

Veröffentlicht am

August 19, 2021

Tags

Agenturjahre sind wie Hundejahre, hört man oft: Ein Jahr in der Agentur fühle sich wie sieben Jahre im Unternehmen an. Stimmt! Denn in einem Agenturjahr wird es nie langweilig und es ist vollgepackt mit neuen, sich schnell verändernden Herausforderungen – strategisch, operativ aber auch inhaltlich. Denn jeder neue Kunde ist wie der Start in einen neuen Job – nur dass man nicht den Arbeitsort und die Kollegen wechseln muss.


Ich hatte in den letzten Jahren bereits zig dieser „neuen Jobs“, ohne den Arbeitgeber wechseln zu müssen. Im Laufe der Zeit wird man so zum Profi nicht nur in unterschiedlichen Bereichen der Kommunikation wie Media Relations, Influencer Relations und Social Media oder Digital Marketing, sondern auch in unterschiedlichen Branchen wie Consumer Technologie, Business Software oder Food. Neben Einblicken in viele verschiedene Arten von Unternehmen, Branchen und Produkten lernt man außerdem den Umgang mit unterschiedlichsten Arten von Menschen. Das sind Erfahrungen, die einen nicht nur im Berufsleben weiterbringen.

Ein neuer Job? Ja, und zwar jeden Tag!

Suchst du einen Job, bei dem du dich zurücklehnen und auf anfallende Arbeit warten kannst, bis der Achtstundentag endlich vorbei ist? Das ist für viele Menschen okay, aber dann bist du im Agency Life falsch! Agenturlern geht es auch darum, immer wieder neue Herausforderungen zu suchen und zu meistern. Immer wieder neue Firmen, Produkte und Ansprechpartner kennenzulernen, mit denen man auf immer neue Ideen und Lösungen kommt, um die Kameradrohne oder die Sicherheitssoftware je nach Zielgruppe und Unternehmensphilosophie bestmöglich im jeweiligen Zielmarkt zu kommunizieren.

Nichts ist so beständig wie der Wandel

Hat man mal einen schwierigen Kunden oder ein Produkt, mit dem man so gar nichts anfangen kann – kein Problem! Im Kundenmix der TEAM LEWIS Teams gibt es immer den ein oder anderen Love Brand, für den man gerne auch mal kurz vor Feierabend noch etwas startet. Apropos Feierabend: Neben extremer inhaltlicher Flexibilität bietet TEAM LEWIS auch zeitlich genügend Raum, um sich kreativ zu entfalten. 9 to 5 oder gar eine Stechuhr wäre nicht mit dem Anspruch vereinbar, kreativen und hochwertigen Output zu produzieren – Ideas do not arrive by timetable! Innerhalb der Kernarbeitszeiten ist es egal, wann und wo du deinen Laptop aufklappst, denn was zählt, ist das gemeinsame Ergebnis. TEAM LEWIS hat auch deshalb eine niedrige Fluktuation, weil hier Wert auf die individuelle Weiterentwicklung gelegt wird. Ich selbst habe als Junior-Berater im B2B-Team angefangen, wo es vorwiegend um Fachmedien und lange Texte ging. Nun leite ich das Consumer Lifestyle Team und kümmere mich neben klassischer Öffentlichkeitsarbeit auch um Influencer Relations und Social Media. TEAM LEWIS unterstützt seine Mitarbeiter darin, neben der Kundenarbeit auch eigene interne Projekte oder Charities voranzutreiben, sich weiterzubilden oder sich innerhalb von LEWIS umzuorientieren. Dadurch ist aus so manchem Berater schon ein Texter geworden oder aus dem Grafiker ein Social Media Manager – und umgekehrt. Hauptsache keine Monotonie und Stillstand!

The right way: YOUR way!

So verschieden, wie die Kunden und Branchen sind, so unterschiedlich sind auch die Mitarbeiter. Daher gilt: Ob du eine Nachtigall oder Lerche bist, deinen Monitor nur als Post-it-Halter nutzt oder am liebsten auf dem Handy mobil arbeitest, ob du kreative visuelle Konzepte entwickeln oder Textinhalte auf den Punkt bringen möchtest – Hauptsache du hast Spaß daran und kannst für dich auf deine ganz individuelle Weise produktiv und kreativ sein. Auf diese Weise fliegen die Agenturjahre nur so an einem vorbei, weil man jeden Tag neue, interessante und spannende Herausforderungen erlebt, die einen auch nach vielen Jahren im Agenturberufsleben immer wieder aufs Neue antreiben und überraschen.

Bist Du ein Agenturmensch? Dann schau auf unserer Karriereseite vorbei. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Kontakt